Wir danken den folgenden Sponsoren und Ausstellern für Ihre freundliche Unterstützung:

Frima Ort www
Abbott Medical GmbH Wetzlar www.abbott.com
AstraZeneca GmbH Wedel www.astrazeneca.de
Bayer Vital GmbH Leverkusen www.gsundheit.bayer.de
Berlin-Chemie AG Berlin www.berlin-chemie.de
BIOTRONIK Vertriebs GmbH & Co. KG Berlin www.biotronik.com
Boston Scientific Ratingen www.bostonscientific.de
Bracco Imaging Deutschland GmbH Konstanz www.braccoimaging.com
Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA und Pfizer Pharma GmbH München www.bms.com
Cordis/Cardinal Health Germany 507 GmbH Norderstedt www.cardinalhealth.com
Daiichi Sankyo Deutschland GmbH München www.daiichi-sankyo.de
Edwards Lifesciences Unterschleißheim www.edwards.com
GE Healthcare GmbH Solingen www.gehealthcare.com
Johnson & Johnson Medical GmbH Norderstedt www.its.jnj.com
MEDTRONIC GmbH Meerbusch www.medtronic.de
Novartis Pharma GmbH Nürnberg www.novartis.de
Novo Nordisk Pharma GmbH Mainz www.novonordisk.de
Occlutech GmbH Jena www.occlutech.com
Philips IGT-D Zaventem www.philips.de
Siemens Healthineers Düsseldorf www.siemens-healthineers.com
SMT Germany Butzbach www.smtpl.com
Terumo Deutschland GmbH Eschborn www.terumo-europe.com
Vifor Pharma Deutschland GmbH München www.viforpharma.de
ZOLL Medical Deutschland GmbH Köln www.zoll.com/de

Offenlegung der Unterstützung beim 5. Essener Kardiologie Update gemäß erweiterter Transparenzvorgabe der FSA (Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittel- industrie e.V.): §20 Abs. 5, der Musterberufsordnung der Ärzte: §32 (3), der Mitgliedschaft im AKG (Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen) oder mit Genehmigung zur Veröffentlichung von Unternehmen. Es sind die Unternehmen mit Umfang und Bedingungen aufgeführt. Die Liste spiegelt keine Bilanz der Durchführungs- und Organisationskosten wider, sondern die Sponsoring-Einnahmen. Die Verantwortung für die Industrieausstellung liegt ausschließlich bei der durchführenden Kongressorganisation KelCon GmbH. Die Fortbildungsveranstaltung ist produkt- und dienstleistungsneutral und eine Beeinflussung der wissenschaftlichen Tagungsinhalte durch die Industrie ist nicht gegeben. Etwaige Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten werden auf der Veranstaltung offengelegt.